Jetzt wird erst mal gerastet!

Unsere Schülerinnen und Schüler sitzen auf dem Resultat ihrer Arbeit und freuen sich nun auf die wohlverdienten Ferien. Nach wochenlanger harter Arbeit für das Projekt „Schulbänke“ konnten nun 9 „Sitzkunststücke“ präsentiert werden. Die Gestaltungsvorgabe war recht einfach, die Bänke sollten die Kreativität unserer Schule ausdrücken, so Direktor Ernst Hornstein. Weiterlesen

Abschiedsfeier für ausscheidende Lehrpersonen

Nach vielen Jahren der Kontinuität werden in diesem Jahr gleich vier Lehrpersonen die Fachschule für Kunsthandwerk verlassen. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. Zwei Lehrkräfte werden in den wohlverdienten Ruhestand treten. Dazu zählt auch der Fachlehrer Josef Trostberger aus Telfs. Er hat 18 Jahre lang den Schülerinnen und Schüler in der Abteilung Vergolder und Schriftdesign, die kunsthandwerkliche Malerei nahegebracht. Direktor Ernst Hornstein würdigte bei einer Feierstunde in der Bauernstube der Schule seinen außerordentlich großen Einsatz für die Ausbildung der jungen „MalerInnen“. „Du hast nicht nur deinen Dienst getan“, so Hornstein an Pepi, „sondern versucht, den jungen Menschen die Schönheit des kreativen Handwerks zu vermitteln!“. Neben vielen Anekdoten, die aus der langen Zeit von Pepi Trostberger an unserer Schule stammen, kam auch das eine oder andere kleine Geheimnis beim gemütlichen Zusammensein zu Tage. Die Nachfolge von Pepi ist gottseidank schon geklärt, so Hornstein. Mario Wehinger aus Pettnau wird die Nachfolge antreten.

Wanderausstellung

Unsere Wanderausstellung ist schon viel herum gekommen. Derzeit können die Werke unserer Schülerinnen und Schüler in der Kinderklinik in Innsbruck bestaunt werden. 

Ausstellung noch bis 02.08.2018

Verändere deinen Geist – verändere deinen Körper

Bildhauer – Abschlussarbeit 2017/2018
Projektgruppe:
Natalie Münzberg, Chiara Berger, Tobias Zorn
Begleitlehrer: FL Rudolf Geisler-Moroder BEd.
Projektpartner: Fitnessstudio Elbigenalp

Die Abschlussarbeit „Verändere deinen Geist-verändere deinen Körper“ wurde zur Gestaltung einer Wandfläche im Fitnessstudio in Elbigenalp in Zusammenarbeit mit der Inhaberin Frau Sigrid Wolf erstellt.

Das Projekt stellt in Form eines dreiteiligen Reliefs, das jeweils von den Schülern mit ihren Themengebieten gestaltet wurde, die Entwicklung vom harten Einstieg des Trainings bis hin zum erwünschten Erfolg dar. Das erste Relief von Natalie Münzberg behandelt das Thema „Zeit für Veränderung“, bei dem zweiten von Chiara Berger wird der Bereich „Aufbau und Wille“ thematisiert und das dritte Relief von Tobias Zorn hat den Titel „Erfolg durch Ausdauer“.

Das gesamte Bildwerk wird direkt gegenüber dem Eingangsbereich angebracht, wo es beim Betreten des Trainingsbereiches jedem Besucher ins Auge fällt.

Das Ziel der Abschlussarbeit ist es, Menschen, die unzufrieden mit ihrem Körper sind, zu motivieren mehr Sport zu treiben. Neben den gesundheitlichen Einflüssen auf den Körper, wird dadurch auch das Selbstwertgefühl gesteigert und damit die Lebensqualität gehoben.